Der Blog

Herzlich Willkommen im Blog der Deutschen Oper Berlin! An dieser Stelle laden wir Sie ein, mit uns gemeinsam über aktuelle Premieren und Repertoirevorstellungen ins Gespräch zu kommen. Wir nehmen Sie mit auf die Reise in die belebte Vergangenheit des Hauses, erzählen Geschichten seiner Protagonisten, geben tiefere Einblicke in die vielfältige Jugendarbeit und stellen ihnen wunderbare Künstler/Innen vor. Wir freuen uns auf Sie und ihre Kommentare!

HendrikUnger

Hendrik Unger lebt und arbeitet seit 2001 als freischaffender Kunst- und Kulturproduzent in Berlin. Der ausgebildete Schlagzeuger, diplomierte Kulturmanager und zertifizierte Coach arbeitet seit 20 Jahren als Projektentwickler, Projekt- und Programmleiter, Veranstaltungsmanager und Berater in und mit freien Projektgruppen, Ensembles sowie Kulturinstitutionen aus den Bereichen Theater, Tanz, Performance, Oper, Musiktheater, bildende Kunst und Musik. Seit 2012 betreut er als freier Online-Redakteur alle sozialen Medien der Deutschen Oper Berlin.

Foto der Woche

Ab dem 27. November 2014 können Vorstellungsbesucher in den Foyers der Deutschen Oper Berlin Arbeiten des Berliner Fotokünstlers Sascha Weidner sehen.

Foto © 2014, Sascha Weidner

Das navigierende Bildtheater

Was haben Sasha Waltz, Constanza Macras und Nicola Hümpel gemeinsam?

Alle drei sind in den 90er und 00er Jahren auf Basis sehr unterschiedlicher künstlerischer Ansätze dem Schoß der Berliner Sophiensaele entwachsen und heute in einer Art (unausgesprochen) Tanz-Triumvirat maßgeblich für den internationalen Erfolg des zeitgenössischen Tanzes bzw. freien Theaters der Marke Berlin mitverantwortlich.

 

(more…)

„Erweitern die Phantasie“

Panama in der Tischlerei!

Seit eineinhalb Wochen laufen die Proben für die Kinderoper “Oh, wie schön ist Panama”. Die Reise in das unbekannte Sehnsuchtsland hat also begonnen und mit im Gepäck haben wir natürlich viele, herrlich duftende Bananen!

Für die chinesische Komponistin des Stücks Lin Wang (*1976) hat die Reise nach Deutschland leider noch nicht begonnen, da es mit dem Visum nicht so klappt, wie zunächst erhofft. Nun warten wir alle gemeinsam sehnlichst auf ihre Ausreisegenehmigung. Der Austausch mit Lin findet momentan allein per Email oder Telefon statt, an das Panama-Ensemble schrieb sie aus China folgende Worte:

(more…)