Der Blog

Herzlich Willkommen im Blog der Deutschen Oper Berlin! An dieser Stelle laden wir Sie ein, mit uns gemeinsam über aktuelle Premieren und Repertoirevorstellungen ins Gespräch zu kommen. Wir nehmen Sie mit auf die Reise in die belebte Vergangenheit des Hauses, erzählen Geschichten seiner Protagonisten, geben tiefere Einblicke in die vielfältige Jugendarbeit und stellen ihnen wunderbare Künstler/Innen vor. Wir freuen uns auf Sie und ihre Kommentare!

28.09.2013

Leidenschaftlicher Individualist

Ein Porträt des palästinensisch-israelischen Komponisten Samir Odeh-Tamimi von Jörg Königsdorf

Hinterhaus links, zweiter Stock, die letzte Treppenhausreinigung dürfte auch schon eine Weile her sein. Drinnen vergilbte Türen, abgenutzte Dielen und nur ein zersessenes Flohmarktsofa in der Ecke deutet zaghaft an, dass das große Zimmer in Samir Odeh-Tamimis Wohnung hin und wieder auch gesellschaftlichen Zwecken dient. Dafür aber viel Platz. Raum für Keyboards und Partituren, Raum zum Sich-frei-Fühlen, Arbeiten und Denken. So wohnen Künstler, und man wäre nicht überrascht, wenn … (weiterlesen…)

24.09.2013

Herzenswünsche

In den Tischlereikonzerten präsentieren die Mitglieder des Orchesters außergewöhnliche Kammermusikprogramme

Davon träumen alle Musiker: Endlich mal Konzertprogramme gestalten zu können, in denen sie einfach die Werke spielen dürfen, die ihnen am Herzen liegen. Musik, mit der sie aufgewachsen sind, die sie geprägt hat, oder auf die sie neugierig sind. Die Musiker und Musikerinnen des Orchesters der Deutschen Oper Berlin haben sich jetzt diesen Traum erfüllt: Sechs Mal wird in dieser Spielzeit die neue zweite Spielstätte des Hauses in der Tischlerei zum Konzertsaal für Kammermusik. (weiterlesen…)

20.09.2013

„Überschätz dich nicht, dann werden andere dich schätzen“

Kai Luehrs-Kaiser im Gespräch mit Peter Maus

Kammersänger Peter Maus über das Geheimnis seiner 39 Jahre an der Deutschen Oper Berlin.

Seit 1979 war Peter Maus Mitglied im Ensemble der Deutschen Oper Berlin. Der Tenor gab Gastspiele im In- und Ausland, war 1982 bis 2002 Solist bei den Bayreuther Festspielen. 1995 wurde er zum Honorarprofessor an der UdK Berlin berufen und 2001 zum Berliner Kammersänger ernannt. Seit Juli ist Peter Maus offiziell im Ruhestand. (weiterlesen…)

Kommentare (0)

19.09.2013

Neue Musik kann Spaß machen und populär sein

Curt A. Roesler (CAR) im Gespräch mit Gerhard Scherer (GS) und Jobst Liebrecht (JL)

Am 28. September gibt das Landesjugendensemble Neue Musik, das erst Anfang des Jahres gegründet wurde und sich im Mai erstmals der Öffenltichkeit vorstellte, ein Konzert in der Tischlerei. Wir haben vor den Sommerferien die beiden Leiter des Projekts,  zu dem Vorhaben befragt. Hier das komplette Interview, das in Auszügen bereits in der »Tischlerei-Zeitung« (Beilage der »taz« am 10. September) veröffentlicht wurde. (weiterlesen…)

Kommentare (1)

Schlagwörter:

17.09.2013

Das wilde Tier im Manne

Die magische Welt des Jakop Ahlbom

Hoffmann legt an, zielt und trifft. Die weiße Rose segelt zu Boden. Als Preis für diesen gelungenen Schuss fällt sogleich ein rosa Riesenplüschbär vom Himmel, der den bedauernswerten Schießbudenbesitzer unter sich begräbt. Aber das korpulente Kuscheltier ist ohnehin nicht nach des Dichters Geschmack. Eher schon die Schaufensterpuppe im sexy Sommerkleid, die E.T.A. Hoffmanns Libidinös aufgeheizte Männer-Entourage ihm stattdessen bierselig auf dem Rummel unterzuschieben versucht. Wie wär’s mal mit einer Gefügigen? Stopp! (weiterlesen…)

Kommentare (0)

12.09.2013

Doppelbelichtungen

Anne Champert im Gespräch mit Anne Oppermann und Dorothea Hartmann über HOFFMANN.

Dorothea Hartmann / Anne Oppermann: Die Postmoderne in der Bildenden Kunst setzt seit Jahrzehnten das Zitat, das collageartige Arbeiten und Überschreiben ins Zentrum des schöpferischen Prozesses. Seit den 80ern entwickelten die DJs in den Clubs eine Remix-Kultur, im heutigen Literaturbetrieb wird das Plagiat als Stilmittel diskutiert, und in den letzten Jahren scheint diese Arbeitsweise auch in der zeitgenössischen Musik an Bedeutung gewonnen zu haben: Mozart remixed, Wagner reloaded. Wie stehst du zu diesen Entwicklungen? (weiterlesen…)

Kommentare (2)

Schlagwörter: ,

11.09.2013

Verinnerlichung und Disziplin

William Spaulding im Gespräch mit Ulrich Amling.

Herr Spaulding, wir treffen uns am Tag nach einem Riesenerfolg für den Chor der Deutschen Oper Berlin in London zu diesem Interview. Nach der konzertanten TANNHÄUSER-Aufführung bei den Proms in der Royal Albert Hall erhielt Ihr Chor den größten Applaus. Wie wichtig ist so ein Erfolg für die Sängerinnen und Sänger?

(weiterlesen…)

Kommentare (0)

Schlagwörter: ,