Der Blog

Herzlich Willkommen im Blog der Deutschen Oper Berlin! An dieser Stelle laden wir Sie ein, mit uns gemeinsam über aktuelle Premieren und Repertoirevorstellungen ins Gespräch zu kommen. Wir nehmen Sie mit auf die Reise in die belebte Vergangenheit des Hauses, erzählen Geschichten seiner Protagonisten, geben tiefere Einblicke in die vielfältige Jugendarbeit und stellen ihnen wunderbare Künstler/Innen vor. Wir freuen uns auf Sie und ihre Kommentare!

25.02.2016

Diva wider Willen

In Leoš Janáčeks DIE SACHE MAKROPULOS ist die Frau Objekt männlicher Projektion

Leoš Janáčeks Oper DIE SACHE MAKROPULOS hat viele verschiedene Gesichter und Identitäten, so wie ihre Protagonistin, die 337 Jahre alte Operndiva Emilia Marty. Handelt es sich um eine Komödie, wie die gleichnamige literarische Vorlage von Karel Čapek? Oder doch eher um einen ziemlich morbiden Opernkrimi, auf dessen Auflösung der Zuschauer bis zu Emilia Martys großer Schlussszene warten muss? Vordergründig geht es um einen Gerichtsprozess, um den Erbanspruch auf ein beträchtliches Vermögen, um Testamente, Vaterschaftsfragen und die Echtheit von Dokumenten. (more…)

Kommentare (0)

07.02.2014

„Die tiefen Stimmen sind die Stimmen der Seele“

Hanna Schwarz als Großmutter Buryja in JENUFA: Ein weiterer Höhepunkt in der ohnehin imposanten Laufbahn der Sängerin

“Das Stück ist so beklemmend. Kein Wunder, dass bei den Proben mit Christof Loy viel geweint wurde. Ich glaube, die Jenufa oder die Küsterin könnte ich auf der Bühne nicht durchhalten. Als alte Buryja habe ich mit dem schrecklichen Mord an dem unehelichen Kind nicht direkt zu tun“, überlegt Hanna Schwarz (70). Mit der erfahrenen Mezzosopranistin bekommt die oft vernachlässigte Rolle der Großmutter ein ganz ungewohntes Format und Gewicht. Sie bringt menschliche Wärme in die „Jenufa“-Inszenierung, aber auch den Wunsch, die furchtbaren Gräuel einfach zu überspielen. (more…)

Kommentare (0)